Blog

Der kurze Weg Euch teilhaben zu lassen ;-) Ihr Blog: Flash, Miss Sciuto und eine Kamera

21. Oktober 2020

Es hatte tatsächlich noch geklappt, das geplante Video hoch zu laden – aber es hat dummer Weise mächtig viel Speicherplatz gefordert. Darum habe ich es wieder in mein privates Archiv verbannt. Also setzen wir einfach neu an  🙂   Flash geht voll und ganz in seiner Heldenrolle als „Ballretter“ auf.  Aus Seen, Flüssen  (Donau oder der Blau) und sogar aus der Ostsee werden seine „kleinen Freunde“ gerettet:

Pssst, was er nur ungern zugibt: Wenn Wellen mit in´s Spiel kommen verlässt ihn schon mal der Mut. Nicht immer, aber so manchesmal sind diese „riiiiiiesigen Ungetüme“ schrecklich gruselig. Miss Sciuto wundert sich nur, dass der Ball nicht auf sie wartet und warum Flash sie anmotzt. Oder vielleicht hat er sie ja auch dafür gelobt, wie mutig sie ist 🙂

 

15. Oktober 2020

Selbst ist der Hund, und Flash ist auf dem Weg das Meer zu finden…. Naja, nicht so ganz eigenmächtig 😉 Er sollte, durfte, konnte das Meer schon in unserem Interesse „suchen“ 🙂

Leider scheint die steife Briese auch das Internet hier etwas vom Winde verweht zu haben. Der Block schafft es nicht die Videos hoch zu laden 😦

Spätestens nächste Woche werde ich es nachholen!

Die Brille ist kein Modegag! Flash trägt sie aus gesundheitlichen Gründen – er hat Schäferhundkeratitis.

20. September 2020

Sommer ist schon was tolles…. war was tolles… es geht ja schon mit großen Schritten in den Herbst. Doch noch ist es Baaaaadezeit 🙂

Ein Sprung in´s kühle Nass, den Ball mal kurz fallen lassen, um sich voll gesaugt wie ein Schwamm in die Wiese zu schmeissen und sich eine Runde wälzen. Die Augen müssen natürlich auch geschubbert werden und dann….. nanüüü, irgendwie ist der Ball abhanden gekommen….

Wenn die Augen mal wieder nach einer „Abreibung“ schreien, kennt Flash nix! Da wird geschubbert und gerieben, erst die Brille beiseite geschubbert und dann geht es an die Augenmassage ;-). Man beachte, er hat dazu erst seinen Ball ablegen müssen. Und als er mit seiner Massage fertig ist, ist wieder mal der Ball entführt worden. Flash sucht und sucht. Nein, Miss Sciuot gibt ihren nicht mehr her. Ganz davon abgesehen, dass sie eh beide hat… Als Flash glaubt den zweiten Ball für sich gefunden zu haben, erklärt Miss Sciuto ihm dass A-L-L-E-S ihr gehört. Flash zeigt ihr ein „ja, ja ist ja gut“ (man schaue auf sein kurzes züngeln) und sucht weiter nach einem herrenlosen Ball….

23. August 2020

Flash als Kamerahund

Tatsache ist, Flash muss seine Brille tragen und sieht damit ja bekanntlich echt cool aus 😉 Nun habe ich mir dieses „Kamera-Spielzeug“ zugelegt….und die ein oder andere Brille  ist auch schon etwas in Mitleidenschaft gezogen. Also kann man deren Funktion noch etwas ausbauen…. Zjia und da gibt es so einen Adapter um die Kamera auf der Brille (Rex Cam Adapter) zu befestigen. Schaut ihn Euch an:

Und hier unter vollem Körpereinsatz von Flash zwei kuze Agility Sequenzen aus seiner Sicht:

Natürlich kann ein echter Kamerahund auch andere Szenen aufnehmen. So zum Beispiel Miss Sciuto beim „Fuss“ üben:

Zu guter Letzt für heute noch einmal ein kleinens „Teamwork“ aus seiner Sicht:

16. August 2020

Balgerei und „wir vertiefen unsere Rudelbindung“

Eine kleine Balgerei tut immer wieder gut 😉

Flash hat die Rolle des Unterlegen übernommen und ist echt gut darin 😉 Miss Sciuto knufft, „beisst“, zupft und genießt ihren Part als die Überlegene. Bei Flash ist dann der Moment gekommen, an dem es ihm reicht. Während er sich von seiner Positon von „ganz unten“ etwas aufrichten grummelt er was vor sich hin. Ignoriert Miss Sciuto und fängt an seiner „Wunden zu lecken“. Miss Sciuto hat verstanden, dass dieses Rollenspiel vorbei ist.

Durch Körperkontakt und freundliche Gesten Bindung stärken:

Voran ging eine ganz kurze Balgerei. Dann lecken sie sich gegenseitig, wobei Flash intensiver dabei ist, die Schnuten. Miss Sciuto legt sich schon quasi unter ihn. Sie zeigt es ist alles entspannt und total sicher. Keiner der Beiden will etwas Böses.

Miss Sciuto ist so relaxed, dass sie sich auf den Rücken rollt und die Situation einfach nur genießt. Flash „putzt sich“ weiter. Hauptsache alles ist entspannt.

Miss Sciuto wedelt animierend mit dem Schwanz. Flash geht dann auch mal gucken. Die Situation soll aber cool bleiben, also streckt Flash sich ausgiebig, um direkt in eine Spielauffordeung über zu gehen :-))

Ich denke, dass waren erstmal genügend Einblicke in das Zusammenleben der beiden Schwarzen. Mal schauen, was sich noch auf tut 🙂

09. August 2020

erster Blogeintrag….

Die Homepage besteht ja nun schon ein Weilchen. Den Blog habe ich bis dato nie genutzt, da ich nicht denke, dass es bei uns so spannend zu geht, dass es die ganze Welt mitgeteilt bekommen muss 😉

Nun ja, ich habe mir jetzt so eine Actioncam zugelegt (eigentlich ja nur, damit ich einen kleinen handlichen Foto dabei habe…). und wenn ich das Ding nun schon mal habe, versuche ich mich natürlich darin meine Hunde auch in bewegten Bildern festzuhalten. Stimmt! Noch lange kein Grund jetzt den Blog zu eröffnen! Doch da Videos für meinen E-Mail Anhang zu groß sind, kann ich auf diese Weise Karin und natürlich Sandra ein paar Einblicke in Miss Sciutos Aktivitäten zeigen.

So waren wir gestern morgen, bei noch angenehmen Teperaturen ein bisschen Agi trainieren. Was bei Miss Sciuto mit ihrer „los sag mir was ich als übernächstes machen soll“ – Begeisterung schon etwas an die Nerven gehen kann  😉 Darum habe ich auch die besten beiden Videos ausgewählt….

Mein Bube darf natürlich nicht fehlen! Auch mit Brille kann er den Slalom absolvieren:

 

Eine Homepage + eine Kamera + Szenen von Hundekomunikation ist noch ein Grund diesen Blog zu eröffnen. Flash´s Vorliebe für Karotten hält sich normaler Weise in Grenzen. Aber um dem jungen Gemüse zu zeigen, wer der Herr im Hause ist, verspeist er auch mal so ein orangenes Ding – schon um Miss Sciuto zappeln zu lassen.

Flash kaut erhaben die Karotte. Miss Sciuto schielt zwar ein bisschen Richtung dem Opfer der Begierde, hält sich aber recht flach und überschreitet eine imaginäre Grenze nicht. Im Gegenteil, um ja nicht in Flash´s Ungnade zu fallen, drehte sie lieber ihren Kopf zur Seite. Keine Sorge, sie hatte ihre Karotte, die größer war, schon gefressen 🙂